Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK
Navigation aufklappen/zuklappen
Freie Stelle: Ausbildungsplatz zur zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) (m/w/d) & Freie Stelle: Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) (m/w/d)     ·     Freie Stelle: Ausbildungsplatz zur zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) (m/w/d) & Freie Stelle: Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) (m/w/d)     ·    

Aktuelle News Kieferorthopädie Stuttgart · Dr. Konik & Kollegen

News

Dr. Konik zur 91. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. DGKFO in Bremen

News

Die Bremer Stadtmusikanten haben gezeigt, was man alles bei optimaler Zusammenarbeit schaffen kann. Ist das vielleicht auch ein Grund, dass bei der 91. Jahrestagung der DGKFO in Bremen die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Kieferorthopädie, Medizin und Zahnmedizin im Vordergrund steht?

Für Kieferorthopäde Dr. Michael Konik - selbst längjähriges Mitglied der DGKFO - ein Wunschthema. Schließlich arbeitet er selbst seit Jahren in einem interdisziplinären Netzwerk mit Zahnärzten, Kiefer- und Oralchirurgen, Orthopäden, Heilpraktikern, Osteopathen, Physiotherapeuten, Logopäden u.a. intensiv zusammen. So freut er sich wie jedes Jahr auf die diesjährige Jahrestagung der DGKFO vom 10.10.-13.10.2018 in Bremen.

Kieferorthopädie interdisziplinär: Medizin & Zahnmedizin

Die Terminplanung verspricht ein umfangreiches Programm. Das Hauptthema der 91. wissenschaftlichen Jahrestagung lautet: "Kieferorthopädie interdisziplinär: Medizin & Zahnmedizin".
Unter dem ersten Themenschwerpunkt „Kieferorthopädie interdisziplinär mit der Medizin“ sollen interdisziplinäre Therapie- und Diagnostikkonzepte der Kieferorthopädie mit anderen medizinischen Fachdisziplinen, wie der Schlafmedizin, der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, der inneren Medizin oder der Psychologie vorgestellt und diskutiert werden. Außerdem soll diskutiert werden, welche Auswirkungen die Behandlung der Kieferorthopädie-Patienten für andere medizinische Disziplinen hat.

Im zweiten Themenschwerpunkt „Kieferorthopädie interdisziplinär mit der Zahnmedizin“ sollen die Schnittstellen der Kieferorthopädie mit den anderen zahnmedizinischen Fächern zum Beispiel im Hinblick auf moderne Diagnostik oder bewährte komplexe, interdisziplinäre Versorgungskonzepte für unsere Patienten besprochen werden. Hier gibt es zahlreiche Beiträge aus der Kinderzahnheilkunde, der Zahnerhaltung/Traumatologie und der Prothetik.

Neben namhaften Referenten zum Hauptprogramm findet wie jedes Jahr am Freitag ein Parallelsymposium für die Wissenschaft zur klinischen und experimentellen Grundlagenforschung statt.

Dr. Michael Konik von der kieferorthopädischen Praxis Dr. Konik & Kollegen aus Weinstadt-Endersbach hält es für sehr wichtig, sich stets über die neuesten Entwicklungen zu informieren. "Die komfortabelste und beste Behandlung zu erhalten, die möglich ist." Das ist der Anspruch, den der engagierte Kieferorthopäde für seine Patientinnen und Patienten hat.

Erfahren Sie mehr über die DGKFO 2018

Foto: ©tichr / fotolia.com