Navigation aufklappen/zuklappen
Kopfbild Dr. Konik Kieferorthopädie Stuttgart Weinstadt Winnenden Fellbach Schorndorf

Kindergartenalter · Vorbeugung und Frühbehandlung

Kinder machen in ihren ersten Lebensjahren eine rasante Entwicklung durch. In dieser Zeit finden 70% des Kiefer- und Gesichtswachstums statt. Hier können ungünstige Angewohnheiten, wie das Daumenlutschen oder die Mundatmung zu einer Fehlentwicklung von Zähnen und Kiefer führen.

Das Daumenlutschen oder der Gebrauch eines Schnullers ist in den ersten Lebensjahren völlig normal. Wird es allerdings ab dem 4. Lebensjahr zu einer ständigen Angewohnheit, kann es zu bleibenden Kieferverformungen und Zahnfehlstellungen kommen. In solchen Fällen können wir Ihnen und ihrem Kind in unserer Praxis beim Abgewöhnen helfen und oftmals das Problem ganz lösen.

Je früher Sie unsere Praxis aufsuchen, desto besser!

Bei folgenden Merkmalen macht es Sinn, uns sehr frühzeitig aufzusuchen:

bei einem vorstehenden Unterkiefer und / oder frontalem Kreuzbiss
bei stark vorstehenden Oberkieferfrontzähnen (Unfallgefahr!)
bei einem frontal offenem Biss
bei einem seitlichem Kreuzbiss
bei einem Platzmangel

Eigentlich sollte es ein Muß sein, eine erste kieferorthopädische Abklärung bereits im Vorschulalter vorzunehmen. Denn wir Spezialisten können bereits in diesem Alter grössere Abweichungen von der Norm erkennen und die richtigen Maßnahmen ergreifen. Mit einfachen Behandlungsmaßnahmen können wir Fehlfunktionen beseitigen. Damit können viele langwierigen Zahnspangenkarrieren vermieden werden.

Gerne beraten wir Sie darüber, ob bei Ihrem Kind kieferorthopädische Massnahmen notwendig sind, und wann der ideale Zeitpunkt dafür ist!

Wir machen uns stark für Sie und Ihre Kinder!