Impressum & Datenschutz
Navigation aufklappen/zuklappen

Aktuelle News Kieferorthopädie Stuttgart · Dr. Konik & Kollegen

News

Bild.de: Bei Sofia von Schweden hat die Kieferorthopädie ganze Arbeit geleistet!

News

Anfang Juni rätselte die BILD-Zeitung, ob Prinzessin Sofia von Schweden eine Korrektur ihrer Zähne hat vornehmen lassen. Sofia von Schweden ist eine attraktive junge Frau die im Rampenlicht steht, aber ihre etwas lückenhaften und ungeraden Zähne passten nicht ganz zum übrigen Erscheinungsbild. Nun scheint es aber tatsächlich passiert zu sein!

Prinzessin Sofia von Schweden hat eine Korrektur ihrer Zahnfehlstellung vornehmen lassen und niemand hat die eigentliche Zahnkorrektur bemerkt. Jetzt erstrahlte pünktlich zu den Feierlichkeiten am schwedischen Nationalfeiertag das zauberhafte Lächeln der Prinzessin mit geraden und lückenlosen Zähnen.

Lesen Sie den gesamten Bericht unter BILD.DE.

Das wirft Fragen auf: Wie ist es möglich, unbemerkt zu geraden und schönen Zähnen zu gelangen? Kann das jeder von uns machen lassen oder ist es ein Promigeheimnis? Wie kam Sofia von Schweden zu diesem bezaubernden Lächeln?

Wir in der Kieferorthopädie Dr. Konik & Kollegen sind genau das von unseren Patienten und Patientinnen gefragt worden. "Ich persönlich glaube, dass Sofia von Schweden eine Zahnkorrektur mit transparenten Alignerschienen, vermutlich von Invisalign, gemacht hat", erklärt Dr. Michael Konik.

"Häufig haben wir in unserer Praxis in Weinstadt schon Zahnfehlstellungen von bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit den Alignerschienen von Invisalign erfolgreich behandelt", berichtet Dr. Michael Konik.

Dr. Konik fügt hinzu: "Denn eines haben alle Prominenten gemeinsam: Möglichst unsichtbar soll die Zahnkorrektur sein, damit es in der Öffentlichkeit nicht auffällt." So könnte es gelaufen sein:

Eine Invisalign-Behandlung wird mit einer Serie fast unsichtbarer, herausnehmbarer Aligner Zahnspangen durchgeführt. Dabei wechselt der/die Patient/In selber alle zwei Wochen die Schienen gegen einen neuen Satz Aligner aus. Jeder Alignersatz wird speziell für die Zähne maßgefertigt. Mit Hilfe der einzelnen Aligner bewegen sich die Zähne Schritt für Schritt, Woche für Woche bis zur gewünschten Endposition.

Nachdem mit dem iTero Intraoralscanner ein hoch präzises 3D-Abbild Ihres Mundraumes erstellt wurde, können Sie bereits nach wenigen Minuten in einer 3D-Realtime-Simulation das fertige Ergebnis Ihrer Invisalign-Zahnkorrektur sehen. Das ermöglicht der sog. Invisalign-Outcome-Simulator, der die digitalen Daten schnell visuell umsetzt, so dass wir sie Ihnen sofort zeigen können. So können Patienten schon im Voraus sehen, wie ihre Zähne und das schöne Lachen nach dem Abschluss ihrer Behandlung einmal aussehen werden.

Wenn auch Sie sich für eine Zahnkorrektur z. B. mit transparenten Alignerschienen interessieren, dann sind wir von der Kieferorthopädie Dr. Konik & Kollegen in Weinstadt bei Stuttgart für Sie da und beraten Sie gerne!

Foto: © Catalin Pop/fotolia.com · © Jeanette Dietl/fotolia.com · Beispiel-Zahnkorrektur