Diese
Seite
empfehlen
Kopfbild Kieferorthopädie Stuttgart Dr. Konik

Klinische und instrumentelle Funktionsanalyse

Zum optimalen Einsatz kieferorthopädischer Kräfte ist eine analytisch exakte Bewertung der individuellen Mund- und Kiefersituation unerlässlich. Hierzu dient die Funktionsanalyse, die diagnostisch präzise Werte über die Lage der Kiefer im Schädel, über die Bewegung der Kiefergelenke und die Stellung der Zähne zueinander liefert.

Das menschliche Kausystem ist mit sensiblen Tastsinnen versehen, mit deren Hilfe die gesamte Muskulatur von Kiefer, Hals, Gesicht und Nacken mitgesteuert wird. Werden dauerhafte Veränderungen innerhalb dieses komplizierten Systems nicht korrigiert, kann es zu Funktionsstörungen kommen.

Zähneknirschen und Pressen können z.B. zu Erkrankungen der Kiefergelenke führen mit einhergehenden Verspannungen der Kau- und Nackenmuskulatur. Das kann sich dann in Gelenkknacken, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen bemerkbar machen.

Mit Hilfe einer speziell für Sie gefertigten Entspannungsschiene können diese Probleme gelindert und sogar behoben werden. Diese Schiene wird während der Nacht getragen und kann schon nach ein bis zwei Wochen zu einem spürbaren Erfolg führen. So kann uns die Funktionsanalyse helfen, Spätschäden am Kiefergelenk vorzubeugen und die Harmonie des gesamten Kausystems zu erhalten.

Ablauf einer Funktionsanalyse

funktionsanalyse Zunächst wird eine Anamnese (Befragung der Vorgeschichte) erhoben. Der nächste Schritt ist die Untersuchung des gesamten Mund-Kiefersystems und seiner Funktionen, also die Bewegungen des Unterkiefers zu allen Seiten, eventuelle Verspannungen und Schmerzempfindlichkeit der Kau- und Nackenmuskulatur sowie ein Abhören und Ertasten der Kiefergelenke.

Mit einer Bissgabel werden die Konturen der Oberkieferzähne abgeformt zur Kieferrelationsbestimmung, um anschließend mit dem sogenannten Übertragungsbogen die räumliche Beziehung des Oberkiefers zum Schädel und zu den Gelenken zu ermitteln. Der angelegte Übertragungsbogen überträgt die Gelenkachse, wonach das Oberkiefermodell mit einem Montagegerät schädelbezogen in einen Gebiß-Simulator, dem Artikulator montiert wird.

Die Ergebnisse der Funktionsanalyse können den von Ihnen und uns angestrebten Behandlungserfolg optimieren.

Bei Kiefergelenkproblemen fragen Sie uns · Tel.: +49 (0)7151 / 9 69 40-0